Uni-Logo

Japanisch


Foto: SLI

今日は

Die japanische Sprache zu erlernen heißt, sich auch die japanische Mentalität entdeckend anzueignen. Wer in der Landessprache kommuniziert - in ihren einzigartigen, ehrerbietigen und höflichen Ausdrücken - der wird in Japan schnell gesellschaftsfähig und lernt ein faszinierendes Land kennen.

Gerade die Bewahrung alter Traditionen wie das Zen, die Teezeremonie und die Kalligraphie ermöglicht den großzügigen Import fremder Einflüsse. Die ununterbrochene Suche nach der vollendeten Ästhetik, nach dem benutzerfreundlichen, perfekten Produkt oder Service ist Teil einer langen Kulturtradition und tief in der japanischen Mentalität verwurzelt. So liegt sie den heutigen wirtschaftlichen und technischen Errungenschaften zugrunde.

Japan hat Techniken und Wissen aus anderen Ländern importiert, aber für seine eigenen Bedürfnisse adaptiert und souverän verfeinert. Das gilt vor allem für die im 5. Jh. aus China übernommenen Schriftzeichen, welche die Japaner_innen im 9. Jh. zu ihren eigenen weiterentwickelt haben. Die japanische Schrift von heute zeigt in ihrer Verwendung von drei verschiedenen Schriftsystemen - Kanji, Hiragana und Katakana - und in der für Europäer_innen fremden Grammatik andersartige Denk- und Lebensweisen auf.

Hiererklärt Ihnen eine unserer Japanischdozentinnen, warum es Freude macht und bereichernd ist, Japanisch zu lernen. Lassen Sie sich überraschen!

Kursangebot

Unsere Japanischkurse finden Sie hier: Kursprogramm
Bitte beachten Sie die Informationen zur Anmeldung: FAQ

 

 

Kontakt

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Sprachlehrinstitut (SLI)
Universitätsstraße 5
79098 Freiburg
Deutschland

 

 

Astrid Nothen
Astrid Nothen
Leitung


Tel:  +49 761 203-3222
Fax: +49 761 203-3516
astrid.nothen@sli.uni-freiburg.de

Raum 01 007, 1. OG

Sprechstunde:
Do 14:00 - 16:00 Uhr

Bürotage: Mo, Mi, Do

Benutzerspezifische Werkzeuge