Uni-Logo
Artikelaktionen

Quechua

Warum Quechua?

In welcher Sprache unterhielt man sich, als Machu-picchu gebaut wurde? Oder was bedeutet überhaupt Machu-picchu?

Lernen sie es kennen!
 
Die von den Inkas Runa Simi oder Qechua gesprochene Sprache ist heute mit wahrscheinlich mehr als 7 Millionen Sprechern die meistgesprochene indigene Sprache Südamerikas und nimmt somit in Südamerika hinsichtlich der Sprecherzahl Rang 3 hinter Spanisch und Portugiesisch ein.
 
Der Sprachraum des Quechua erstreckt sich vom Süden Kolumbiens über große Teile von Ecuador, Peru und Bolivien bis in den Norden von Chile und Argentinien. Den größten Anteil an Sprechern hat dabei Peru, gefolgt von Bolivien und Ecuador.
 
Wenn mann wirklich Südamerika von Innen kennen lernen will, sollte man nicht nur hinter die Berge schauen, sondern auch Quechua lernen.
 

Kursangebot

Im Wintersemester 2017/18 bieten wir wieder Quechua I (Nullanfänger → A1.1) und Quechua II (A1.1 → A1.2) an!

Kontakt

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Sprachlehrinstitut (SLI)
Seltener unterrichtete Sprachen
Universitätsstraße 5
3. OG
79098 Freiburg
Deutschland

 

 

Astrid Nothen
Astrid Nothen


astrid.nothen@sli.uni-freiburg.de
Tel.:  (+49) 761 203 8978
Fax: (+49) 761 203 8959

Raum 03 004

Sprechzeiten nach Vereinbarung

Informationen zur Kursanmeldung

Hier finden Sie eine kurze Schritt-für-Schritt Anleitung, wie Sie sich für einen Kurs anmelden können.

 

Beachten Sie auch bitte unsere Informationen zur Kursanmeldung.

Benutzerspezifische Werkzeuge