Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Selbstlern Sprachlernberatung
Artikelaktionen

Sprachlernberatung

Die Sprachlernberatung des Sprachlehrinstituts der Albert-Ludwigs Universität Freiburg bietet Studierenden und Bediensteten die Möglichkeit zusammen mit erfahrenen Beratern Ihr selbstständiges Lernen effektiv zu gestalten.

 
Ab dem SS 2017 besteht die Möglichkeit während der Vorlesungsfreienzeit
(i.e. vom August bis Oktober oder Februar bis April) ein
intensives Sprachlerberatung-Modul für Französisch, Italienisch,
Portugiesisch und Spanisch zu belegen.
Die Sprachlerberatung für das Sommersemester 2017 ist komplett augebucht.

 

Was ist Sprachlernberatung?

Sprachlernberatung ist eine beratende Unterstützung beim selbstständigen Sprachenlernen.
Sie möchten eine Sprache autonom lernen, wissen aber nicht genau, wie Sie Ihren Lernprozess effektiv gestalten und welche Lernmaterialien überhaupt für Sie in Frage kommen? Dann sind Sie bei der Sprachlernberatung genau richtig!
Sie absolvieren den größten Teil der Lernzeit im Selbststudium, können aber die Beratenden regelmäßig zu Rate ziehen, falls Sie merken, dass Sie nicht weiterkommen.

 

An wen wendet sich die Sprachlernberatung?

Das Angebot der Sprachlernberatung steht allen Studierenden und Bediensteten der Universität Freiburg sowie weiterer Freiburger Hochschulen offen. Unter anderem können Sie an einer Sprachlernberatung teilnehmen, wenn

  • die Sprache, die Sie lernen möchten, an der Universität Freiburg nicht angeboten wird;
  • Sie keinen geeigneten Sprachkurs für Ihr Niveau gefunden haben;
  • der Sprachkurs, bei dem Sie sich angemeldet hatten, aus zu geringer Teilnehmerzahl nicht stattfinden konnte;
  • Sie aus terminlichen Gründen den Sprachkurs, die Ihrem Sprachniveau entspricht, nicht besuchen können;
  • Sie kurz vor einem Auslandsaufenthalt stehen und die Sprache des Ziellandes gerne auffrischen oder intensiv lernen möchten.

 

Sprechen Sie uns einfach an und teilen Sie uns Ihre Bedürfnisse mit. Wir versuchen, Ihnen weiterzuhelfen!

 

Für folgende Sprachen können wir Sie beraten:

 

  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Italienisch
  • Portugiesisch
  • Spanisch

 

Wie funktioniert die Sprachlernberatung?

Wir schildern hier kurz, wie eine typische Sprachlernberatung in der Regel verläuft. So können Sie einen ersten Eindruck gewinnen, was Sie bei der Sprachlernberatung erwartet.

  1.  In einem vorab klärenden Gespräch schildern Sie kurz Ihre Wünsche und Bedürfnisse; die Beratenden stellen die Sprachlernberatung vor und beantworten etwaige Fragen.
  2. Wenn Sie sich für die Sprachlernberatung entscheiden, bekommen Sie eine Reihe von Formularen per E-Mail geschickt, die Sie möglichst sorgfältig und detailliert ausfüllen sollen. Diese Formulare werden anschließend ausgewertet, um eine 'Anfangsdiagnose' zu stellen und Sie individuell beraten zu können.
  3. In einem ersten Beratungsgespräch werden die Ergebnisse der Anfangsdiagnose gemeinsam besprochen. Die Beratenden stellen dann die Lernmaterialien vor, die sie für Sie zusammengestellt haben, und wie sie diese sinnvoll einsetzen können. Sie bekommen auch Tipps und Hinweise zu Lernstrategien und zur Optimierung Ihres Lernprozesses. Um Ihre Fortschritte zu dokumentieren, empfiehlt es sich, einen Lernplan zu erstellen und ein Lerntagebuch zu führen, in dem Sie Ihr eigenes Lernen reflektieren.
  4. Im Anschluss an das erste Gespräch wird ein Lernvertrag unterschrieben. In diesem Vertrag verpflichten Sie sich vor sich selbst und vor dem Beratenden, innerhalb einer festgelegten Zeit ein von Ihnen bestimmtes Ziel zu erreichen. Im Vertrag wird die Einteilung Ihrer Lernzeit in Präsenzstunden im Sprachlabor 3+4 (Selbstlernbereich) und autonomes Lernen zu Hause festgehalten. Bei Erfüllung der im Lernvertrag vereinbarten Konditionen können auch ECTS-Punkte erworben werden.
  5. In mehr oder weniger regelmäßigen Zeitabständen finden weitere Beratungsgespräche statt. Diese Gespräche sind vor allem methodischer Natur und gehen nicht direkt auf die von Ihnen erlernte Sprache ein: Sprachlernberatung ist kein Sprachunterricht. Wünschen Sie sich eher eine Unterstützung inhaltlicher (sprachbezogener) Natur, so können Sie einen Termin mit einem so genannten Peer-Berater vereinbaren, einem Muttersprachler bzw. erfahrenen Lerner der Sprache, die Sie gerade lernen: Er geht auf Ihre sprachbezogene Fragen ein und hilft Ihnen weiter.
  6. Am Ende der Beratung können Sie, wenn Sie wünschen, einen schriftlichen und mündlichen Sprachtest machen, um das erreichte Niveau festzulegen. Dieser Test ist obligatorisch, wenn Sie ECTS-Punkte brauchen.

 

Was kostet die Sprachlernberatung?

Die Teilnahme an der Sprachlernberaturng kostet für immatrikulierte Studierende einmalig 40 Euro.

 

Wie viele Teilnehmende können an der Sprachlernberatung teilnehmen?

Die Sprachlernberatung wird in der Regel semestergebunden angeboten.
Pro Semester können wir maximal 10 Teilnehmende betreuen.

 

Kann ich die Sprachlernberatung bereits jetzt in Anspruch nehmen?

Das unverbindliche Anmeldeformular erhalten Sie im Sprachlabor 3 (KG I, Raum 1030) oder hier. Füllen Sie es aus und schicken Sie es uns per E-Mail oder geben Sie es im Sprachlabor 3 (KG I, Raum 1030) oder im Sekretariat des SLI ab. Wir kommen so bald wie möglich auf Sie zu.

 

Weitere Fragen?

Wenn Sie weitere Fragen zur Sprachlernberatung haben, können Sie die Beratenden jederzeit per E-Mail kontaktieren oder zur jeweiligen Sprechstunde kommen.

 

Kontak

Rosanna Pedretti

Rosanna Pedretti
Sprachlabor
Sprachlernberatung
 

Tel: (+49) 0761 203-3273
rosanna.pedretti@sli.uni-freiburg.de

 

Sprechzeiten:
Do 11:00 - 13:00 Uhr
SLI, Universitätstr. 5
1. OG - Raum 01 007

 

 

Benutzerspezifische Werkzeuge